Sie sind hier: Ausbildung / Notfallsanitäter / FAQ NF

Die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in kannst du an den Standorten Dresden und Leipzig absolvieren.

Die Ausbildung beginnt in Dresden immer zum 01. September.

Die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in kannst du am Standort Leipzig absolvieren, sie beginnt zum 01. September 2018.

Mit der Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w) erwerben die Auszubildenden die höchste medizinische nichtärztliche Ausbildung in Deutschland. Darüber hinaus erhalten die Auszubildenden eine angemessene Ausbildungsvergütung. Es handelt sich um eine 3-jährige Ausbildung. Das bedeutet, dass es blockweise einen regelmäßigen Wechsel zwischen Berufsfachschule (Landesrettungsschule Sachsen) und dem Ausbildungsbetrieb (Einrichtung des Rettungsdienstes) sowie einem geeigneten Klinikum gibt.

Wie gestaltet sich die Ausbildung beim DRK

Das Deutsche Rote Kreuz in Sachsen bildet seit dem 1. September 2014 sachsenweit Notfallsanitäter (m/w) aus.

Die Landesrettungsschule übernimmt dabei den theoretischen und praktischen Unterricht, wobei in der Einrichtung des Rettungsdienstes (Lehrrettungswache) und der Klinik das erlernte Wissen praktisch angewendet und weiter vertieft werden kann, handlungsorientiert und praxisnah. Die Koordination und Organisation der klinischen Ausbildungsanteile übernimmt für Sie die Landesrettungsschule Sachsen und die Lehrrettungswache.

Dauer/ Beginn:
Die Ausbildung zum /zur Notfallsanitäter/-in in dauert in Vollzeit 3 Jahre und beginnt immer Anfang September. Ab 01. September 2019 ist die vierjährige berufsbegleitende Ausbildung zum Notfallsanitäter geplant. 
Vergütung: Erhältst du - individuell vereinbart - von deiner Ausbildungsstätte (nicht Bildungswerk).
Abschluss Notfallsanitäter/-in 

Welche Voraussetzungen solltest du mitbringen?

 Als Zugangsvoraussetzungen gelten:

  • Realschulabschluss oder
  • Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene mind. zweijährige Berufsausbildung
  • Sprachniveau Deutsch mindestens B2

Zur Beachtung: Für den Ausbildungsstart 01. September 2018 gibt es keine freien Plätze mehr. Interessenten können sich gern für das Schuljahr 2019/20 bewerben.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren für das Schuljahr 2019/2020 ab?

Sende deine Bewerbungsunterlagen bitte an die Ausbildungsbetriebe (Lehrrettungswachen) deiner Wahl. Dort erfolgt das Auswahlverfahren der zukünftigen Auszubildenden in einem gezielten Bewerbungsverfahren. Die Ausbildungsbetriebe schließen dann bei gegenseitiger Einigung bilaterale Ausbildungsverträge ab.

Deine Bewerbung richtest Du direkt an die Ausbildungsbetriebe (Lehrrettungswachen). Folgende Unterlagen sind hierzu notwendig: 

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit Passbild, Datum, Unterschrift, Kontaktdaten inkl. Email-Adresse 
  • Kopien der Zeugnisse (mittlere Reife/ Realschulabschluss, Fachhochschulreife, allgemeine Hochschulreife oder ein gleichwertiger Abschluss)
  • ärztliches Attest zur Ausübung des Berufes (erst bei Schulbeginn notwendig)
  • formlose Einverständniserklärung der Eltern zum Erlernen des Berufes bei Schüler/-innen unter 18 Jahren 

Die Landesrettungsschule Sachsen unterstützt diesen Bewerbungsprozess unter anderem durch einen schriftlichen Kompetenztest, welchen du mitunter an der Landesrettungsschule des DRK Bildungswerkes durchführst.

Du hast Probleme beim Berufstart?

Der Übergang von der Schule in den Beruf läuft nicht immer reibungslos. Dafür gibt es viele gute Gründe. Vielleicht kommst du mit deinen Eltern nicht klar und es gibt auch sonst keinen Erwachsenen in deinem Umfeld, mit dem du über deine Zukunft sprechen kannst. Vielleicht startest du aus ganz anderen Gründen unter erschwerten Bedingungen ins Berufsleben, zum Beispiel mit einem Migrationshintergrund? Dann kannst du sicher Hilfe gebrauchen. Das DRK unterstützt Dich bei der Berufsorientierung und berät zu allen Fragen rund um Ausbildung und Fortbildung.

  • Berufsorientierung für Schüler und Schülerinnen am Ende der Schulllaufbahn, durch allgemeine Beratung
  • Orientierungsprogramme, Schnuppertage, berufsbildende Angebote und Ausbildungsprogramme
  • Unterstützung für junge Erwachsene beim Nachholen eines schulischen Abschlusses
  • Schulische und berufliche Qualifikationsmaßnahmen

Deine Ansprechpartnerin beim DRK Bildungswerk Sachsen:

Katrin Lottermoser
E-Mail: k.lottermoser@drk-bildungswerk-sachsen.de
Tel.: 0351 4678 - 286

Förderung durch BaföG

Beantragung von BaföG für alle Ausbildungen ist möglich. Auszubildende können grundsätzlich nur gefördert werden, wenn sie die Ausbildung, für die sie Förderung beantragen, vor Vollendung des 30. Lebensjahres beginnen. Eine Reihe von Ausnahmeregelungen gestattet auch ein Überschreiten der Altersgrenze. Interessierte können sich darüber beim zuständigen kommunalen Amt für Ausbildungsförderung informieren. Zum Beispiel bei:

Stadtverwaltung Dresden

Amt für Ausbildungsförderung
Postfach 12 00 20
01001 Dresden

Tel.: 0351/488-0
Fax: 0351-488-4663
E-Mail: yneltner@dresden.de

Alle sächsischen Ämter, Ansprechpartner und Formulare zum Download findest du hier.

Förderung durch Bildungsgutscheine

Das DRK Bildungswerk Sachsen ist nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZAV) zur Annahme von Bildungsgutscheinen berechtigt. Derzeit kannst du bei uns für folgende Berufsausbildungen einen Bildungsgutschein einlösen:

  • Altenpfleger Vollzeit
  • Altenpfleger verkürzt
  • Erzieher Vollzeit 
  • Erzieher verkürzt 

Bitte wende dich sich an deine zuständige Agentur für Arbeit bzw. Arbeitsgemeinschaft (ARGE).

Der Bildungsgutschein weist unter anderem das Bildungsziel, die zum Erreichen des Bildungsziels erforderliche Dauer, den regionalen Geltungsbereich und die Gültigkeitsdauer von längstens drei Monaten, in der der Bildungsgutschein eingelöst werden muss, aus. 

weitere Möglichkeiten der Förderung können sein: 

  • Meisterbafög: nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), dies unterstützt seit 2002 mit finanziellen Mitteln die berufliche Aufstiegsfortbildung. Mit der Gesetzesänderung des AFBG in 2009 wurde die Zahl der Anspruchsberechtigten um Altenpflegekräfte und Erzieher erweitert. Dabei variiert die Höhe der Förderung und ist abhängig von der jeweiligen Lebenssituation (Familienstand, Kinderzahl, eigenes Einkommen und Einkommen des Ehegatten). Ausführliche Informationen findest du hier.
  • Bildungskredit: Zur Unterstützung von u.a. volljährigen Schülerinnen und Schülern die bereits über einen berufsqualifizierenden Abschluss verfügen oder diesen mit dem Abschluss ihrer gegenwärtigen schulischen Ausbildung erlangen werden, im vorletzten und letzten Jahr dieser Ausbildung. Es wird im Rahmen des Bildungskreditprogramms ein zeitlich befristeter, zinsgünstiger Kredit zur Ausbildungs­finanzierung angeboten. Er steht neben oder zusätzlich zu Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zur Verfügung.

Interessierte können sich darüber beim zuständigen kommunalen Amt für Ausbildungsförderung informieren. Alle sächsischen Ämter, Ansprechpartner und Formulare zum Download findest du hier.

Tag der offenen Tür

 

Das DRK Bildungswerk Sachsen öffnet wieder seine Tore und lädt alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. 

Freitag, 09. November 2018, 14:00 - 18:00 Uhr am Standort Dresden, Bremer Straße 10d.

An diesen Tagen können Besucher unser Haus kennenlernen, die Schulungsräume und Fachkabinette besichtigen oder mit uns ins Gespräch kommen. 

Sie können dafür gern auch eine Schülergruppe anmelden, die wir separat durch unser Haus und die Bereiche führen. 

Das Hauptaugenmerk zum Tag der offenen Tür liegt auf der Möglichkeit einer sehr konkreten und anschaulichen Berufsorientierung. Durch interessante Programmpunkte und umfassende Informationsangebote können Schüler und Eltern ein sehr gutes Bild von unseren Ausbildungen gewinnen. Unsere Schüler präsentieren ihren Ausbildungsberuf anhand praktischer Beispiele und die Besucher können sich auch gern selbst ausprobieren. Darüber hinaus stehen Schulleiter und Lehrkräfte zu allen Fragen zum Fachbereich Rede und Antwort. So können Sie sich an diesem Tag u.a. zu Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungsinhalten, Praktikaregelungen, Berufsperspektiven und der allgemeinen Berufssituation in Sachsen informieren. Interessenten an einer Fort- oder Weiterbildung erfahren an diesem Tag ebenfalls eine intensive Beratung. 

Kontakt Dresden

Katrin Lottermoser

Tel.: 0351 4678 - 286

E-Mail: presse@drk-bildungswerk-sachsen.de

 

Kontakt Leipzig

Anja Godehardt

Tel: 0341 - 480 38 65

E-Mail: a.godehardt@drk-bildungswerk-sachsen.de

Informationsveranstaltungen berufsbegleitende Ausbildung

auf Anfrage