Sie sind hier: Ausbildung / Vom Rettungsassistent zum Notfallsanitäter

DRK Bildungswerk Sachsen gGmbH

Landesrettungsschule Sachsen 

Bremer Straße 10d
01067 Dresden

Tel.: 0351 43339-31
Fax:
 0351 43339-39
E-Mail:
landesrettungsschule
@drk-bildungswerk-sachsen.de

DRK Bildungswerk Sachsen gGmbH

BWM Medizinisch-Technisches Aus- und Weiterbildungszentrum

Naumburger Straße 26a
04229 Leipzig

Tel.: 03 41 - 4 80 38 65
Fax: 03 41 - 4 80 38 67

E-Mail: leipzig@drk-bildungswerk-sachsen.de

Nachstehend haben wir Fragen rund um unseren Vorbereitungskurs für die Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter sowie zu den Auswirkungen des Notfallsanitätergesetzes für Lehrrettungsassistenten zusammengestellt und beantwortet.

 

Eine erste Übersicht über den Vorbereitungskurs zur Ergänzungsprüfung für Rettungsassistenten mit mind. 5jähriger Berufserfahrung gibt es hier.

Vom Rettungsassistent zum Notfallsanitäter

Ergänzungskursübersicht 2017 und 2018

Kursübersicht der Ergänzungskurse zum Notfallsanitäter 2017

Die Anmeldung erfolgt über die E-Mail-Adresse: epr@drk-bildungswerk-sachsen.de

80er Kurs (über fünf Jahre Berufserfahrung als Rettungsassistent)

14.08.2017 – 25.08.2017 (Dresden)        EK 08/2017       Prüfung: 16.10.2017 – 20.10.2017

18.09.2017 – 29.09.2017 (Dresden)        EK 09/2017       Prüfung: 23.10.2017 – 27.10.2017

02.10.2017 - 13.10.2017 (Dresden)        EK 10/2017       Prüfung: 06.11.2017 - 10.11.2017

16.10.2017 – 27.10.2017 (Leipzig)          EK 10/2017_L    Prüfung: 13.11.2017 – 17.11.2017*

06.11.2017 - 17.11.2017 (Dresden)        EK 11/2017       Prüfung: 27.11.2017 - 01.12.2017

*Prüfung erfolgt in Dresden

 

480er Kurs (zwischen drei und fünf Jahren Berufserfahrung als Rettungsassistent)

20.11.2017 – 23.02.2018 (Dresden)       EK 480/3              Prüfung: 26.02.2018 – 02.03.2018

Termine einschließlich Klinikzeiträume & Lehrrettungswache

 

Kursübersicht der Ergänzungskurse zum Notfallsanitäter 2018

Die Übersicht als Download gibt es hier.

In welchem Zeitraum muss die Ergänzungsprüfung absolviert werden?

In welchem Zeitraum muss die Ergänzungsprüfung absolviert werden?

Rettungsassistenten können die Berufsbezeichnung „Notfallsanitäter“ erwerben, wenn sie bis zum Jahr 2020 die Ergänzungsprüfung bzw. staatliche Prüfung bestanden haben.

nach oben

Wo findet die Präsenz-Phase des Vorbereitungskurses statt?

Wo findet die Präsenz-Phase des Vorbereitungskurses statt?

Bisher sind die Präsenz-Phasen nur für die Schule in Dresden in den Räumlichkeiten der DRK Bildungswerk Sachsen gGmbH angesetzt. Nach der Überführung des Kursangebots in den Regelbetrieb sind auch Präsenz-Durchgänge für Leipzig angedacht. 

nach oben

Welche Zulassungsvoraussetzungen müssen Sie für die Teilnahme am Vorbereitungskurs erfüllen?

Welche Zulassungsvoraussetzungen müssen Sie für die Teilnahme am Vorbereitungskurs erfüllen?

Für jeden Präsenzdurchgang der Ergänzungsprüfung werden 16 Rettungsassistenten zugelassen.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur am Vorbereitungskurs teilnehmen können, wenn Sie die Prüfungsvoraussetzungen gemäß NotSan APRV §6 Abs. 2 (1-3) erfüllen und uns diese mit den entsprechenden Dokumenten nachgewiesen haben:

·        Amtlich beglaubigte Kopie der Erlaubnisurkunde zur Führung der Berufsbezeichnung Rettungsassistent

·        Bescheinigung über die Berufstätigkeit gemäß § 6 Abs. 2 Nr. 3 NotSan-AprV (vor dem Stichtag 01.01.2014; im aktiven Einsatzdienst)
(Bitte nutzen Sie hierfür die "Bescheinigung Berufstätigkeit Rettungsassistent")

 

Die Prüfung der Unterlagen erfolgt durch das DRK Bildungswerk.

nach oben

Wie können Sie sich zum Vorbereitungskurs anmelden?

Wie können Sie sich zum Vorbereitungskurs anmelden?

Wenn Sie sich zum Notfallsanitäter weiterbilden lassen wollen, melden Sie sich bitte über die E-Mail-Adresse epr@drk-bildungswerk-sachsen.de zur Teilnahme an.

Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail folgende Daten an:

·         Name, Vorname

·         Arbeitgeber

·         Rechnungsanschrift

·         Ihre E-Mail-Adresse, Ihre telefonische Erreichbarkeit

·         Ihren persönlichen Wunschtermin für die Präsenz-Phase

Ihre Unterlagen zur Zulassungsvoraussetzung schicken Sie bitte an:

DRK Bildungswerk Sachsen gGmbH

z. Hd. Stephanie Sitte

Bremer Straße 10d

01067 Dresden

Sobald wir Ihre verbindliche Anmeldung mit sämtlichen Unterlagen sowie den Eingang Ihrer Zahlung vorliegen haben, werden Sie für das Lernmanagementsystem Moodle freigeschalten und bekommen darüber weitere Informationen zum Online-Kurs sowie zum gesamten Ablauf.

Beachten Sie bitte, dass Sie zwingend Rücksprache mit Ihrem Arbeitgeber halten müssen, um sich verbindlich zum Vorbereitungskurs anzumelden. Gerne nehmen wir Anmeldungen durch Ihren Arbeitgeber entgegen. 

nach oben

Was kosten der Vorbereitungskurs und die Prüfungen?

Was kosten der Vorbereitungskurs und die Prüfungen?

Für die Online- und Präsenz-Phase des Vorbereitungskurses berechnen wir insgesamt 1.349 Euro. Eine individuelle Ratenzahlung ist nach Vereinbarung möglich.

Die Prüfungsgebühren entfallen für Mitarbeiter in sächsischen Rettungsdiensten. Diese werden vom Kostenträger übernommen und sind in der oben genannten Summe nicht enthalten.

nach oben

Wie läuft die Ergänzungsprüfung bzw. staatliche Prüfung zur Nachqualifizierung zum Notfallsanitäter ab?

Wie läuft die Ergänzungsprüfung bzw. staatliche Prüfung zur Nachqualifizierung zum Notfallsanitäter ab?

Die Prüfungstermine selbst liegen nicht in unserer Hand, sondern obliegen der Landesdirektion. Wir stellen die Prüfer sowie die materiellen und räumlichen Voraussetzungen. Die Landesdirektion plant die Termine und die Zusammenstellung des Prüfungsausschusses. Sobald es feste Termine gibt, werden wir darüber informieren.

Die staatliche Ergänzungsprüfung besteht aus folgenden Teilen:

·       Mündlicher Teil (zeitlicher Umfang: 30 min/Prüfling):
mind. zwei Fachprüfer, geprüft wird einzeln

·       Praktischer Teil (zeitlicher Umfang: 120 Min/Team):
mind. zwei Fachprüfer, je Prüfling zwei zu führende Fallbeispiele (Internistisch, Traumaversorgung)
 

nach oben

Angebot für Rettungsassistenten mit mindestens 5-jähriger Berufserfahrung zum 01.01.2014.

Angebot für Rettungsassistenten mit mindestens 5-jähriger Berufserfahrung zum 01.01.2014.

Unser Vorbereitungskurs für die Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter besteht aus zwei Komponenten: Einer Online-Phase (via E-Learning) und einer daran anschließenden Präsenz-Phase, die in Dresden in den Räumlichkeiten der DRK Bildungswerk Sachsen gGmbH stattfindet.

(1) Online-Phase

Ziel der Online-Phase ist die Erarbeitung einer gemeinsamen Wissensbasis, auf die in der Präsenz-Phase aufgebaut werden kann. Die Online-Phase umfasst ca. 160 Stunden Lernzeit, die im Selbststudium via E-Learning zu absolvieren ist. Je nach Bildungsbiographie und Vorwissen kann die Lernzeit weniger oder mehr Aufwand für den Einzelnen bedeuten. Wir empfehlen in berufsbegleitender Form drei Monate für die Bearbeitung des Online-Kurses und die Absolvierung von Selbsttests einzuplanen. Der Online-Kurs steht Ihnen vom Tag der Freischaltung 365 Tage zur Verfügung, auch nach absolvierter Prüfung.

Die Inhalte sind in Form von Texten, Grafiken und Videos aufbereitet. Darüber hinaus stehen Online-Tests zur Verfügung, welche Ihnen helfen, sich auf die Präsenz-Phase, aber auch auf das Niveau der Ergänzungsprüfung, vorzubereiten. Für erfolgreich absolvierte Tests erhalten Sie Zertifikate, die Sie bitte zur Präsenz-Phase mitbringen, damit wir gemeinsam im Kurs die individuellen Wissensstände besprechen können. Anhand der Testergebnisse können Sie erkennen, an welchen Stellen Ihr Wissen bereits ausgereift ist und wo Sie noch Lücken haben.

Den Zugang zur Lernplattform Moodle, über die die Online-Phase stattfindet, sowie weitere Informationen zum Kursablauf, erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zum Vorbereitungskurs.

(2) Präsenz-Phase

Die Präsenz-Phase umfasst 80 Stunden, die ein einem zweiwöchigem Block stattfindet. Thematisch umfasst diese Phase folgende Bereiche:

·         Kommunikation und Interaktion

·         Rechtliche Aspekte des NotSanG

·         Ersteinschätzung von Notfallpatienten

·         Schlüsselinterventionen nach dem ABCDE-Schema

·         Handeln nach Qualitätskriterien

·         Diagnostik und Therapie ausgewählter Zustandsbilder

·         Traumamanagement

·         Besondere Notfälle

Gerne möchten wir Sie noch darauf hinweisen, dass die Teilnahme an einem Vorbereitungskurs per Gesetz keine Pflicht ist. Was wir jedoch aus unserer Erfahrung und aus den bisherigen Durchfallquoten anderer Bundesländern lernen, ist Folgendes:

Eine gute Vorbereitung sichert nicht nur die Qualität unserer zukünftigen Notfallsanitäter, sondern bereitet auch optimal auf die Prüfung vor. Die Inhalte der Prüfung werden deutlich umfassender sein, als viele erwarten. Aus diesem Grund orientieren wir uns bei der Durchführung der Vorbereitungslehrgänge an den zertifizierten internationalen Kurssystemen wie ©ERC-ALS, ©EPLS oder PHTLS®, AMLS®. Das bedeutet, dass wir mit 16 Teilnehmern je Kurs und jeweils zwei Dozenten für eine optimale Kursstärke und auch ein optimales Teilnehmer-Dozenten-Verhältnis sorgen. Auf diese Weise wird eine individuellere Betreuung erreicht und eine hohe Ergebnisqualität unterstützt. Zudem wird der Kurs von handlungsorientierten Ansätzen geprägt sein, die auf der Grundlagenvermittlung der Online-Phase aufbauen. 

nach oben

Angebot für Rettungsassistenten mit mindestens 3- und maximal 5-jähriger Berufserfahrung zum 01.01.2014.

Angebot für Rettungsassistenten mit mindestens 3- und maximal 5-jähriger Berufserfahrung zum 01.01.2014.

2017 bieten wir Präsenzkurse für Rettungsassistenten mit weniger als fünf und mindestens drei Jahren Berufserfahrung an. Dieser umfasst 480 Stunden.

Der Ergänzungskurs umfasst:

1. Online-Phase (via E-Learning) 

2. Präsenzphase 


Die Anmeldung erfolgt über die E-Mail-Adresse: epr@drk-bildungswerk-sachsen.de

Die Kosten für den gesamten schulischen Teil der Weiterqualifizierung belaufen sich auf 2.698 Euro. Die Prüfungsgebühren sind in dieser Summe nicht enthalten.

Achten Sie bitte darauf, dass vor Prüfungsantritt noch Praktika in folgendem Umfang erfolgen müssen:

  • 80 Stunden Klinik (40 Stunden Anästhesie, 40 Stunden Notaufnahme)
  • 80 Stunden LRW

nach oben

Angebot für Rettungsassistenten mit weniger als 3 Jahren Berufserfahrung zum 01.01.2014.

Angebot für Rettungsassistenten mit weniger als 3 Jahren Berufserfahrung zum 01.01.2014.

2017 bieten wir einen Präsenzkurs in Dresden für Rettungsassistenten mit weniger als fünf und mindestens drei Jahren Berufserfahrung an.

Diese Lehrgang umfasst insgesamt 960 Stunden. Davon finden 620 Stunden an der Schule, 160 Stunden auf der Lehrrettungswache und 180 Stunden im Krankenhaus statt.

nach oben

Lehrrettungsassistenten

Welche Auswirkungen hat das Notfallsanitätergesetz für die Lehrrettungsassistenten?

Welche Auswirkungen hat das Notfallsanitätergesetz für die Lehrrettungsassistenten?

Die bisherigen Aufgaben der Lehrrettungsassistenten werden zukünftig durch entsprechend ausgebildete Praxisanleiter durchgeführt.

Im Interesse einer hohen Qualität der Ausbildung sind für diese Aufgaben, neben einem einschlägigen Berufsabschluss, eine mindestens zweijährige Berufserfahrung sowie eine berufspädagogische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 200 Stunden erforderlich. Die berufspädagogische Zusatzqualifikation kann dabei parallel zur Berufserfahrung erworben werden. Die Anforderungen an die praxisanleitenden Personen sind den Anforderungen an die Praxisanleitung, die in der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege geregelt sind, nachgestaltet.

nach oben

Können Lehrrettungsassistenten die Weiterbildung zum „Praxisanleiter Notfallsanitäter“ verkürzen?

Können Lehrrettungsassistenten die Weiterbildung zum „Praxisanleiter Notfallsanitäter“ verkürzen?

Ja, für bisherige Lehrrettungsassistenten mit mind. 120 UE Ausbildung bietet das DRK Bildungswerk Sachsen eine verkürzte Ausbildung „Praxisanleitung“ für Notfallsanitäter an, um das geforderte Minimum der Zusatzqualifikation zu erreichen. Aufgabe der Länder ist es, die vorgesehene berufspädagogische Zusatzqualifikation inhaltlich näher zu regeln. Die Genehmigung für das beim Sozialministerium eingereichte Kurskonzept liegt bereits vor. Die Kurse werden als mehrere aufeinander folgende Einzeltermine sowie als Blockveranstaltung über zwei Wochen angeboten. Die Termine für die Blockveranstaltung und die aufeinander folgenden Einzeltermine finden Sie auf der Internetseite des Bildungswerkes. Die Termine für 2016 können Sie in unserer Broschüre "Verkürzte Weiterbildung „Praxisanleitung“ für Lehrrettungsassistenten“ nachlesen.

nach oben

Ab wann verliert der Lehrrettungsassistent seinen Status?

Ab wann verliert der Lehrrettungsassistent seinen Status?

Die zuständige Behörde kann bis zu fünf Jahre nach Inkrafttreten der NotSan AprV Ausnahmen vom Umfang der berufspädagogischen Zusatzqualifikation zulassen. Das bedeutet, bis 2019 kann der Lehrrettungsassistent in seiner anleitenden Funktion tätig sein. Darüber hinaus ist bis zum Ablauf von sieben Jahren nach Inkrafttreten dieser Verordnung zur Erfüllung der Voraussetzung eine zweijährige Berufserfahrung als Rettungsassistent ausreichend. Erst ab dem Jahre 2021 muss demnach der Praxisanleiter selbst auch Notfallsanitäter sein.

nach oben

Wie kann ich mich als ausgebildeter Rettungsassistent zum Notfallsanitäter qualifizieren?

Wie kann ich mich als ausgebildeter Rettungsassistent zum Notfallsanitäter qualifizieren?

Für ausgebildete Rettungsassistenten besteht die Möglichkeit, innerhalb der siebenjährigen  Übergangszeit die Berufsbezeichnung Notfallsanitäter zu erlangen. Die Dauer der Nachqualifizierung mit abschließender staatlicher Ergänzungsprüfung für Rettungsassistenten zum Notfallsanitäter ist abhängig von der jeweiligen Dauer der Berufsausübung bis zum Stichtag 01.01.2014.

·        weniger als 3 Jahre im aktiven Einsatzdienst als Rettungsassistent tätig:
960 h Nachschulung + staatliche Ergänzungsprüfung bis zum Jahr 2020

·        mind. 3, aber weniger als 5 Jahre im aktiven Einsatzdienst als Rettungsassistent tätig:
480 h Nachschulung + staatliche Ergänzungsprüfung bis zum Jahr 2020

·        mindestens 5 Jahre im aktiven Einsatzdienst als Rettungsassistent tätig:
Prüfungsvorbereitung (fakultativ) + staatliche Ergänzungsprüfung bis zum Jahr 2020

·        Alternativ können ausgebildete Rettungsassistenten auch ohne eine Teilnahme an einer weiteren Ausbildung durch eine erfolgreiche Absolvierung der staatlichen Prüfung die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Notfallsanitäter erlangen. 

nach oben

Was geschieht, wenn ich als fertig ausgebildeter Rettungsassistent keinen Ergänzungslehrgang/ keine Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter absolviere?

Was geschieht, wenn ich als fertig ausgebildeter Rettungsassistent keinen Ergänzungslehrgang/ keine Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter absolviere?

Der Status Rettungsassistent bleibt erhalten. Nach aktuellem Stand ist eine Qualifizierung für Rettungsassistenten zum Notfallsanitäter keine Verpflichtung, es ist jedoch zwingend zu empfehlen. Laut aktueller Sächsischer Landesrettungsdienstplanverordnung (SächsLRettDPVO) wird es ab 01.01.2024 starke Einschränkungen zum Einsatz von Rettungsassistenten geben (§23 Übergangsregelungen).

nach oben