allefarben_hartekanten.png
BAföG-FörderungBAföG-Förderung

Sie befinden sich hier:

  1. Ausbildung
  2. Fördermöglichkeiten
  3. BAföG-Förderung

BAföG-Förderung

BAföG

  • Unterstützung durch BAföG

    Durch BAföG werden junge Menschen während ihrer Ausbildung gefördert. Durch die staatliche finanzielle Unterstützung erhalten alle junge Menschen dieselbe Chance auf eine gute berufliche Ausbildung – auch wenn sie nicht durch ihre Eltern unterstützt werden können.

  • Wo können Sie einen Förderantrag stellen?

    Die Beantragung von BaföG ist für alle Ausbildungen möglich. Auszubildende können grundsätzlich nur gefördert werden, wenn sie die Ausbildung, für die sie Förderung beantragen, vor Vollendung des 30. Lebensjahres beginnen. Eine Reihe von Ausnahmeregelungen gestattet auch ein Überschreiten der Altersgrenze. Interessierte können sich darüber beim zuständigen kommunalen Amt für Ausbildungsförderung informieren.

  • Weiterführende Informationen

    Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.



Aufstiegs-BAföG

  • Meister-BAföG heißt jetzt Aufstiegs-BAföG

    Mit dem sogenannten "Aufstiegs-BAföG" sollen mehr Menschen für eine berufliche Aufstiegsfortbildung gewonnen werden. Ziel ist es, durch eine kontinuierliche Höherqualifizierung über alle Altersgruppen hinweg dem Fachkräftemangel in Deutschland zu begegnen und die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu sichern.

    Aktuell können Sie den Antrag auf Aufstiegs-BAföG für folgende berufliche Aus- bzw. Weiterbildungen am DRK Bildungswerk Sachsen stellen:

    • Ausbildung Erzieherin/Erzieher
    • Ausbildung Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger
    • Weiterbildung "Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen"
  • Wo können Sie einen Förderantrag stellen?

    Die zuständige Behörde für die Entgegennahme von Förderanträgen und die Beratung im Einzelfall sind in der Regel die kommunalen Ämter für Ausbildungsförderung bei den Kreisen und kreisfreien Städten am ständigen Wohnsitz der Antragstellerin bzw. des Antragstellers.

    In Sachsen sind das unter anderem die Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern in Chemnitz, Dresden und Leipzig für ihre jeweiligen Berufsbereiche sowie die Landesdirektion Chemnitz – Landesamt für Ausbildungsförderung in Chemnitz.

  • Weiterführende Informationen

    Weitere Informationen zum Aufstiegs-BAföG erhalten Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.