header_antigen.jpg
SARS-CoV-2: Antigen-SchnelltestsSARS-CoV-2: Antigen-Schnelltests

Sie befinden sich hier:

  1. Fort- & Weiterbildung
  2. Fort- & Weiterbildung
  3. SARS-CoV-2: Antigen-Schnelltests

Schulungsprogramm SARS-CoV-2

Bitte beachten Sie, dass wir keine Online-Kurse mehr anbieten. Vor-Ort-Kurse werden ausschließlich durch die Kreisverbände vermittelt. Bitte sehen Sie von Anfragen an uns ab.

Antigen-Schnelltests (PoC-Tests) können auf zwei Wegen erfolgen: als Selbsttest unter Aufsicht oder Fremdtest.

Ein Selbsttest ist ohne vorherige Schulung durchführbar. Eine unternehmensinterne Einweisung mittels Packungsbeilage oder eines geeignetes Videos ist ausreichend. Geeignete Selbsttests finden Sie auf der Seite des BfArM. Betriebliche Selbsttests der Mitarbeitenden, welche unter Aufsicht durchgeführt werden, entsprechen der 3G-Regel (Testnachweis für 24 Stunden). Testungen der Kunden sind ebenso möglich, gelten aber nur für den Besuch Ihrer Einrichtung.

Schnelltests als Fremdtest können nur durch geschultes Personal an anderen Menschen durchgeführt werden. Dafür wird ähnlich wie beim PCR-Test ein hinterer Nasenabstrich oder Rachenabstrich gemacht.

Schulungen für Antigen-Schnelltests

Die Einweisung kann in folgenden Kreisverbänden vor Ort absolviert werden. Bitte wenden Sie sich zur Anmeldung direkt an den jeweiligen Kreisverband.

DRK Kreisverband Annaberg-Buchholz
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Auerbach
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Aue/Schwarzenberg
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Dippoldiswalde
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Döbeln-Hainichen
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Dresden-Land
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Freiberg
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Leipzig
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Löbau
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Muldental
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Oelsnitz
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Riesa
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Vogtland/Reichenbach
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Zittau
Anmeldung über die Homepage
DRK Kreisverband Zwickau
Anmeldung über die Homepage
 

Anerkennung der Tests

Antigen-Schnelltests werden im Rahmen von Testpflichten in Deutschland nur anerkannt, wenn der Test:

  • vor Ort unter Aufsicht desjenigen stattfindet, der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist, 
  • im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgt oder 
  • von einem Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der Coronavirus-Testverordnung vorgenommen oder überwacht wurde.

Eine private Verwendung der Antigen-Schnelltests außerhalb dieser Bereiche ist nicht anerkennungsfähig für die 3G-Regel.

Betriebliche Testung

Unter betrieblicher Testung* sind alle Tests zu verstehen, die durch fachkundige bzw. eingewiesene Personen durchgeführt oder beaufsichtigt werden. Dazu zählen:

  • Personen mit medizinischer Ausbildung oder
  • Personen, die sich entsprechend weitergebildet haben (inkl. ärztliche Schulung zur Durchführung von Schnelltests),
  • Personen, die in die Handhabung des jeweiligen Selbsttests eingewiesen wurden.

Die Testnachweise können durch die genannten Personen ausgestellt werden und dienen auch für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen. Aufgrund der neuen Regelung zum 3G-Nachweis im Betrieb, muss die Testung im Betrieb dokumentiert werden.

Die Testung muss im Rahmen des Arbeitsschutzes für das eigene Personal erfolgt sein. Das heißt, es können keine Testnachweise für Personen ausgestellt werden, die nicht Angehörige des Betriebes sind. Praktikantinnen und Praktikanten werden hier auch als Angehörige des Betriebes gewertet.

Regelungen für Sachsen

Die Regelungen für Sachsen finden Sie in den FAQ des Freistaates.