farbbalken_erzieher.jpg
Ausbildung Erzieher/in in DresdenAusbildung Erzieher/in in Dresden

Ausbildung Erzieherin und Erzieher in Dresden

Kontakt

DRK Bildungswerk Sachsen gGmbH
Bremer Straße 10d
01067 Dresden

Tel: 0351 43339-30
Fax: 0351 43339-39

info(at)bwk.drksachsen.de

Die Auszubildenden sitzen in einer Runde und musizieren mit großen Trommeln. Foto: Thomas Schlorke
  • Arbeitsbereiche und Karrierechancen

    Nach dem Kindergarten hören Ihre Möglichkeiten noch lange nicht auf! Als Erzieherin und Erzieher dürfen Sie Schützlinge im Alter von 0 bis 27 Jahre betreuen und entsprechend flexibel können Sie später Ihren Arbeitsplatz wählen:

      • Kindertagesstätten (Kinderkrippen, Kindergärten, Horte)
      • Kinder- und Jugendwohngruppen
      • Mutter-Vater-Kind-WGs
      • Tagesgruppen
      • Jugendfreizeiteinrichtungen
      • Kinder- und Jugendhäuser, Familienzentren
      • Kinderkliniken, Reha- und Kureinrichtungen

      Mit Ihrer Ausbildung haben Sie schon von Beginn an viele Möglichkeiten. Darüber hinaus können Sie sich noch in verschiedenen Bereichen weiterbilden und so zum Beispiel Praxisanleiterin oder Praxisanleiter werden oder sich für eine Leitungstätigkeit qualifizieren.

    • Ausbildungsinhalte und Berufsbild

      Als  Erzieherinnen und Erzieher begleiten und unterstützen Sie Kinder und Jugendliche auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Sie fördern die individuelle und soziale Entwicklung und stehen als Ansprechpartner für Eltern zur Verfügung.

      Die zukünftigen Erzieherinnen und Erzieher werden nach dem Lernfeldkonzept ausgebildet. Dabei werden in vielfältigen Lernsituationen theoretisches und praktisches Wissen verknüpft, was Sie bestens auf die spätere Berufspraxis vorbereitet. Im Rahmen der Ausbildung finden außerdem drei Blockpraktika statt, um das Wissen praktisch zur Anwendung zu bringen.

    • Voraussetzungen

      Belastbarkeit und Einfühlungsvermögen gehören ebenso zu Ihren Stärken wie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Spaß an kreativen Tätigkeiten wie Gestalten, Musik und Bewegung.

      Voraussetzungen:

      1. Realschulabschluss/Abitur*

      2. Berufsabschluss

      • Realschulabschluss/Abitur und Berufsabschluss in einem förderlichen Grundberuf (zum Beispiel in der Sozialassistenz oder Altenpflege)
      • Realschulabschluss/Abitur und Berufsabschluss in einem nichtförderlichen Grundberuf plus zweijährige Berufserfahrung oder einjährige Berufserfahrung im sozialen Bereich oder
      • Realschulabschluss/Abitur und Nachweis über eine mindestens siebenjährige erziehende Tätigkeit in Vollzeit (förderliche Berufserfahrung)

      3. Erweitertes Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde nach § 30 a BZRG (auf Grundlage der Bescheinigung des Bildungswerkes, im Nachgang vorzulegen)

      *Ab 2020 ist die Fachoberschule Gesundheit & Soziales als direkter Zugang zur Erzieherausbildung anerkannt.

    • Bewerbung
      • Bewerbung per Bewerbungsformular oder Post
      • Tabellarischer Lebenslauf mit Datum, Unterschrift, Kontaktdaten inkl. E-Mail-Adresse, Foto (wünschenswert)
      • Beglaubigte Kopie Zeugnisse: Berufs- und Schulabschluss
      • Ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes (nicht älter als vier Wochen)
      • Erweitertes Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde nach § 30 a BZRG (auf Grundlage der Bescheinigung des Bildungswerkes, im Nachgang vorzulegen)

      Berufsbegleitende Ausbildung:

      • Nachweis über die berufliche Tätigkeit
    • Dauer
      • Ausbildung in Vollzeit
      • Dauer: 3 Jahre oder
      • Ausbildung berufsbegleitend
      • Dauer: 4 Jahre
      • Verkürzte Ausbildung berufsbegleitend (vom Heilerziehungspfleger zum Erzieher)
      • Dauer: 1 Jahr
      • Beginn: immer am 1. August eines Jahres
    • Schulgeld und Fördermöglichkeiten
      • Monatliches Schuldgeld in Höhe von 98 Euro (alle Kosten sind damit abgedeckt; keine versteckten Kosten wie Prüfungs-, Material- oder Aufnahmegebühr).
      • Von den 98 Euro werden 50 Euro durch den Freistaat Sachsen gefördert.

      Absehbar wird es ab dem Schuljahr 2019/20 eine Fördermöglichkeit der Ausbildung in Höhe von 50 Euro monatlich durch den Freistaat Sachsen geben.

    • DRK-Praxispartner

      Sie sind auf der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb, bei dem Sie sich bewerben können?

      Dann schauen Sie auf nachfolgenden Seiten unserer DRK-Praxispartner. Dort finden Sie die Ausschreibungen bzw. Kontaktdaten der Einrichtungen:

      Das DRK Bildungswerk Sachsen bildet nicht nur Fachkräfte für den verbandsinternen Bedarf aus. Gern können Sie uns nach weiteren verbandsexternen Praxispartnern anfragen.