farbbalken_altenpfleger.jpg
Ausbildung Pflegefachfrau/Pflegefachmann in DresdenAusbildung Pflegefachfrau/Pflegefachmann in Dresden

Ausbildung Pflegefachfrau/Pflegefachmann in Dresden

Kontakt

DRK Bildungswerk Sachsen gGmbH
Bremer Straße 10d
01067 Dresden

Tel: 0351 43339-30
Fax: 0351 43339-39

info(at)bwk.drksachsen.de

Ein Auszubildender liest gemeinsam mit einer Seniorin in Büchern. Foto: Thomas Schlorke
  • Arbeitsbereiche und Karrierechancen

    Ab dem Jahr 2020 werden im Zuge der Pflegereform die Berufe der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einem gemeinsamen Berufsbild zusammen gelegt. Die sogenannte „Generalistische Pflegeausbildung“ mit dem Abschluss Pflegefachmann / Pflegefachfrau befähigt Sie zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen der Pflege. Mit dem neuen EU weit anerkannten Berufsabschluss haben Sie bedeutend mehr Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten als bisher. Mit dieser Ausbildung gehören Sie zum gesuchten Fachpersonal. Nach erfolgreichem Abschluss bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten wie zum Beispiel: 

    • Pflegeheime und ambulante Pflegedienste
    • Einrichtungen der Tagespflege und der Kurzzeitpflege
    • Rehabilitationskliniken
    • Altenpsychiatrische Betreuungsstätten
    • Krankenhäuser mit Abteilungen der Altersmedizin (Gerontologie, Geriatrie)
    • Einrichtungen der Behindertenhilfe
    • Lehrkraft in Altenpflegeschulen

    Durch Qualifizierungen  ergeben sich viele weitere Möglichkeiten, sodass Sie Ihren Job nach abgeschlossener Ausbildung flexibel an Ihr Leben anpassen können:

    • zur Praxisanleiterin/zum Praxisanleiter oder
    • zur Pflegedienstleiterin/zum Pflegedienstleiter
    • zur Wohnbereichsleiterin/zum Wohnbereichsleiter
    • zur Pflegeberaterin/zum Pflegeberater
    • zur Leiterin/zum Leiter Sozialstation

    Ebenso gibt es verschiedene Wege, wie Sie parallel zu Ihrer Ausbildung den "Bachelor of Science" in der Pflege machen können oder im Anschluss an die Pflegeausbildung ein verkürztes berufsbegleitendes Studium  in der Pflege absolvieren können. Informationen darüber erhalten Sie über unsere Kooperationspartner Evangelische Hochschule Dresden und Dresden International University.

  • Ausbildungsinhalte und Berufsbild

    Sie erwerben mit Ihrer Ausbildung komplexes pflegerisches und medizinisches Wissen und lernen, es anzuwenden. Verantwortungsbewusst unterstützen Sie als Teil eines Teams pflegebedürfte Menschen aller Altersgruppen in Krankenhäusern sowie ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Zu Ihren Aufgaben gehören:

    • Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs
    • Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses
    • Medikamentöse Behandlung nach ärztl. Verordnung, z.B. Injektionen, Blutabnahmen, Verbandswechsel, etc.
    • Beratung Pflegebedürftiger und Angehöriger
    • Anleitung
    • Einleitung lebensrettender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen des Arztes
    • Pflegeplanung, Pflegedokumentation, EDV

    Die theoretische und fachpraktische Ausbildung absolvieren Sie in unseren modern ausgestatteten Fachkabinetten unter Anleitung von Dozentinnen und Dozenten mit breiter Berufserfahrung. Der praktische Teil der dualen Ausbildung findet in Ihrem Ausbildungsbetrieb statt. Hierbei stehen Ihnen erfahrene Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter zur Seite, um auch anspruchsvolle Situationen zu meistern. Im ersten und zweiten Ausbildungsjahr absolvieren Sie neben 1400 Std. theoretischer und fachpraktischer Ausbildung an der Berufsfachschule die praktische Ausbildung mit je 400 Std. bei Ihrem Träger, in der stationären Akutpflege, in der stationären Langzeitpflege, in der ambulanten Akut/-Langzeitpflege und 120 Std. in der pädiatrischen Versorgung. Im dritten Ausbildungsjahr der Generalistik haben Sie neben 700 Std. Unterricht an der Berufsfachschule weitere 120 Std. Praktikum in der allgemeinen psychiatischen Pflege sowie 500 Std. bei Ihrem Träger.

  • Voraussetzungen

    Pflegefachmänner und Pflegefachfrauen sind Teamplayer. Daher ist es wichtig, ein offenes, kommunikatives Wesen zu besitzen, aber auch die Fähigkeit, bei Bedarf Distanz zu halten. Medizinisches und pflegerisches Interesse sowie Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen.

    Voraussetzungen:

    • Realschulabschluss bzw. ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder
    • Hauptschulabschluss und eine mind. 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung
    • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes
    • Sprachniveau Deutsch mindestens B2
    • vollständiger Impfschutz (alle Standardimpfungen einschließlich Hepatitis B)
  • Bewerbung

    Ihre Bewerbung senden Sie bitte an eine kooperierende Pflegeeinrichtung. Bitte wenden Sie sich dazu an Frau Becker, p.becker(at)drksachsen.de, Tel. 0351 4333-937. Die Ausbildungseinrichtung schließt dann mit Ihnen einen bilateralen Ausbildungsvertrag ab und meldet Sie an unserer Schule an.

  • Dauer
    • Ausbildung in Vollzeit
    • Dauer: 3 Jahre
    • Beginn: am 1. September eines Jahres
  • Schulgeld und Fördermöglichkeiten
    • Schuldgeldfreie Ausbildung
    • Ausbildungsvergütung von Ihrer Pflegeeinrichtung als Arbeitgeber (angelehnt an öffentlichen Dienst)
  • DRK-Praxispartner

    Sie sind auf der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb, bei dem Sie sich bewerben können?

    Dann schauen Sie auf nachfolgenden Seiten unserer DRK-Praxispartner. Dort finden Sie die Ausschreibungen bzw. Kontaktdaten der Einrichtungen:

    Das DRK Bildungswerk Sachsen bildet nicht nur Fachkräfte für den verbandsinternen Bedarf aus. Gern können Sie uns nach weiteren verbandsexternen Praxispartnern anfragen.